Die 3 besten Auto GPS Tracker im Test

Wie war unsere Vorgehensweise? Wir haben uns den Aufwand gemacht und über 10 GPS Tracker, die als Diebstahlschutz und Einsatz an Autos, LKW, Motorräder, KFT, etc. in Frage kommen, getestet. Dabei mussten wir feststellen, dass weniger als eine Hand voll unseren Anforderungen in Form von Akku Laufzeit, GPS Signal Stärke, gute Versteck Möglichkeit und Preis/Leistung entsprachen.

Vorab die TOP 3 GPS Geräte im Überblick

Platz 1: Swisstrack© Pro GPS Tracker

 

Der einzige Langzeit Tracker, der an jedem Metall Untergrund haftet – ohne Abzufallen! Sehr starker Magnet, 4G Antennentechnologie, etc. Sehr lange Akkulaufzeit von über 6 Monaten und sehr guter GPS Empfang dank Signal Reflexion, platziert diesen mit deutlichem Abstand als Testsieger.

JETZT KAUFEN

Platz 2: Swisstrack© GPS Tracker

 

Nur 3 auf 4cm Grösse, der langen Akkulaufzeit von bis zu 3 Monaten, dem grossen Zubehör inklusive, sowie den direkten Anschluss an die Stromversorgung des Fahrzeugs, macht diesen Tracker zum wahren Alleskönner! Für jeden Einsatzbereich: Fahrzeuge, Personen, Hund/Katze, uvm. Ohne Signal Reflexion – daher nur der zweite Platz.

JETZT KAUFEN

Platz 3: GPS Tracker Mini

 

Der GPS-Tracker Mini ist ein extrem kleiner und Mitnahme fähiger GPS-Tracker mit einer Größe von nur 2 auf 3 Zentimeter sowie einem herausragenden Preis-Leistungsverhältnis. Der günstige Preis hat auch seinen Nachteil: Kurze Akkulaufzeit, sowie ungenaue Positionsbestimmung auf Grund der eingeschränkten Antennentechnologie.

Auto GPS Tracker Test

 

Da Autodiebe mittlerweile auch die modernsten Fahrzeuge mit schlüssellosen oder keyless-go-Systemen leicht knacken und Autos stehlen, bauen immer mehr Menschen Auto GPS Tracker in ihr Fahrzeug ein. Damit kann man stets nachvollziehen, wo sich sein Auto gerade befindet. Moderne Softwaresysteme erlauben darüber hinaus eine Alarmierung, wenn sich das Fahrzeug aus bestimmten Zonen hinaus entfernt. Doch welche sind die besten Auto GPS Tracker und wo liegen die Unterschiede? Worauf sollte man beim Tracker-Kauf achten? Wir haben einmal drei Auto-GPS-Tracker verglichen und dabei auf die folgenden Kriterien geachtet:

 

Nach diesen Kriterien haben wir getestet:

  1. Lange Akkulaufzeit (Batterielaufzeit Standby Modus und Dauereinsatz?)
  2. Verstecken (Wie einfach lässt sich der Tracker auffinden?)
  3. Genauigkeit Positionsbestimmung und Übermittlung
  4. einfache Bedienung und Nutzbarkeit
  5. Tracking Platform und App
  6. Installation und Montage
  7. Funktionsumfang und Zubehör inklusive
  8. Sonderfunktionen wie: Bewegungs-, Geschwindigkeits-, Batteriealarm, GEO Zaun, Erschütterungssensor, uvm.
  9. Verarbeitung und Wetter Festigkeit
  10. SIM Karten Kosten

 

All diese Punkte sind wichtig beim Auto GPS-Tracker-Kauf. Was nützt Ihnen ein Gerät, welches der mögliche Dieb sofort sieht und entfernt? Was nützt Ihnen ein Gerät, welches beim ersten Regen schon nicht mehr funktioniert? Was nützt ein Gerät, welches nach ein paar Minuten oder Stunden schon nicht mehr funktioniert, weil der Akku leer ist?

3 Geräte im Auto GPS Tracker Test

Die folgenden drei Geräte haben wir miteinander verglichen und ausgiebig getestet, um Ihnen eine Vergleichsmöglichkeit zu bieten. Der Vergleich verschiedener GPS-Tracker zeigt Ihnen die Unterschiede auf und macht Ihnen die Kaufentscheidung für oder gegen einen bestimmten Tracker möglicherweise einfacher. Insgesamt wurden 10 Geräte getestet. Die drei hier aufgeführten Tracker schnitten als Beste im Test ab und sollen deshalb hier beleuchtet werden.

Diese drei besten Auto GPS Tracker waren im Test:

  • Platz 1: Swisstrack Pro GPS Tracker
  • Platz 2: Swisstrack GPS Tracker
  • Platz 3: GPS Tracker Mini

Hier nun die einzelnen Test-Kategorien und wie dabei welcher GPS-Tracker abgeschnitten hat:

 

Testkategorie 1: Länge der Akkulaufzeit des Auto GPS Trackers

 

Manche GPS-Tracker im Test waren schon nach ein paar Stunden ohne Stromnachschub müde und sendeten keine Position mehr. Wer ständig Batterien am GPS-Tracker wechseln muss, wird dies schnell lästig finden. Dies gilt umso mehr, wenn man den Tracker versteckt verbaut hat und ihn deshalb erst umständlich ausbauen muss, um eine neue Batterie einzusetzen. Daher ist es wichtig, dass ein Akku möglichst lange läuft oder der Tracker gar ständig automatisch nachgeladen wird. Bei den drei Testsiegern ist die Akkulaufzeit zufriedenstellend bis sehr gut, doch lesen sie hier die Testdetails:

  • Swisstrack PRO GPS Tracker im Akku-Test: Der Testsieger im Test überzeugte dadurch, dass der Tracker im Test mit einer Akkuladung 3-4 Monate lang die aktuelle Position des Fahrzeugs übermittelt hat. So hat man ein Vierteljahr Ruhe, – auch wenn das Fahrzeug bewegt wird. Danach ist das Laden des Akkus auch einfach, da der Tracker ja nur per Magnet einfach z.B. am Unterboden befestigt wird und dort auch – wenn man weiß, wo er steckt – wieder entfernt werden kann – ohne umständliche Demontage von irgendwelchen Teilen. Auch wenn das Fahrzeug bewegt wird, hält der Tracker lange durch, was ihn zum Testsieger macht. Steht das Fahrzeug nur, kann der Tracker sogar 6 Monate im Standby-Betrieb bleiben. Alles mit einer Akkuladung. Das leistungsfähigste Gerät im Test.
  • Swisstrack GPS Tracker im Akku-Test: Das zweitbeste Gerät im Test ist nur 3×4 cm groß und hat trotzdem im Test mit einer Akkuladung bis zu 3 Monate lang durchgehalten. Damit war das Gerät von der Akkuleistung nur unwesentlich schlechter als das auf Platz 1 befindliche Gerät in der Pro-Ausstattung, was bis zu einen Monat mehr gesendet hat. Aber für die Kompaktheit des Geräts sind 3 Monate Akkulaufzeit im Vergleich zu anderen am Markt befindlichen Geräten enorm. Erreicht wird dies durch High-Tech-Komponenten, die besonders stromsparend arbeiten und miniaturisiert sind. Ein Plus des Swisstrack GPS Trackers ist, dass man ihn auch dauerhaft an die Stromversorgung des Fahrzeugs anschließen kann. Zum einen ist das über den Zigarettenanzünder möglich, aber auch verdeckt, z.B. hinter dem Armaturenbrett. Einmal an die Stromversorgung angeschlossen, benötigt der Tracker keinen Zugriff mehr. Das macht es z.B. auch möglich, das Gerät einmal z.B. hinter dem Handschuhfach oder hinter dem Radio zu montieren und dann dort zu belassen. Das Gerät kann dann dort – quasi unsichtbar – verbleiben und liefert zuverlässig die Positionsdaten. Ohne, dass es der Autobenutzer bemerkt, denn das Gerät ist ja nicht offen sichtbar.
  • GPS Tracker Mini im Akku-Test: Das Gerät ist sensationell klein und misst nur ca. 2×3 cm, was sich aber leider im Test auch in der Akkulaufzeit bemerkbar machte. Hier war nach 3-4 Wochen Schluss und GPS-Daten wurden nicht mehr übermittelt. Es ist also nur für denjenigen geeignet, der nur für kurze Zeit ein Fahrzeug überwachen möchte und dabei Wert auf die Mini-Größe des Geräts legt, was sich dadurch natürlich auch leicht im Fahrzeug verstecken lässt. In der Praxis kommt es durch die kurze Akkulaufzeit dann vermutlich doch zu Phasen, wo das Fahrzeug nicht überwacht wird, weil der Akku leer ist und vergessen wurde, ihn wieder nachzuladen. Ärgerlich, wenn in einer solchen Phase das Auto dann entwendet wird. Daher im Test nur Platz 3 unter den Auto GPS Trackern.

 

Testkategorie 2: Wie gut kann man den Auto GPS Tracker verstecken?

 

In der Praxis sollen Auto GPS Tracker häufig so im Fahrzeug untergebracht werden, dass der Fahrer das Gerät nicht bemerkt. Z.B., weil man Angestellte überwachen will oder bei einer möglichen Entwendung des Fahrzeugs ausschließen möchte, dass der Dieb den Tracker entfernt, bevor man das Fahrzeug geortet hat. Daher sind die Versteckmöglichkeiten des Auto GPS Trackers häufig von entscheidender Bedeutung. Hier die Eigenschaften der drei Testsieger im Tracker-Test:

  • Swisstrack PRO GPS Tracker – Versteckmöglichkeiten: Dieser Auto GPS Tracker hat an der Unterseite des Geräts einen sehr starken Magneten, der es einfach macht, das Gerät an jedem Metallteil des Fahrzeugs zu befestigen. Üblicherweise wird es mit einem Klick schnell an der Unterseite des Fahrzeugs befestigt.

    Dies kann sogar im Vorrübergehen oder beim Schuhe Zubinden neben dem Fahrzeug in Sekunden gemacht werden.

    Von oben ist das Gerät dann nicht sichtbar. Niemand wird unter dem Fahrzeug vor Abfahrt nachschauen. Theoretisch könnte man es auch an jeder anderen metallischen Stelle anbringen, auch verdeckt unter Abdeckungen etc. Die Sendeeigenschaften dürften aber an der Unterseite des Fahrzeugs am besten sein. Für uns daher ein klares Platz 1- Kriterium für diesen Tracker: In Sekundenschnelle an der Fahrzeugunterseite befestigt, ist es dort gut versteckt. Auch Fahren über eine Holperpiste hat der Tracker dort mühelos überstanden und war nach der Fahrt noch genau dort wo er sein sollte.

  • Swisstrack GPS Tracker – Versteckmöglichkeiten: Dieser Tracker ist sehr gut zu verstecken, weil er so klein ist. Mit seiner Größe von 3×4 cm ist er sehr klein und daher an vielen Stellen im Fahrzeug gut zu verstecken. Über den Zigarettenanzünder angeschlossen, ist zwar die Stromversorgung sichergestellt, aber das Kabel und diese Anschlussoption könnte einen Autodieb schnell auf das Gerät aufmerksam machen. Gut, dass auch die Möglichkeit besteht, ihn verdeckt an das Stromnetz anzuschließen, z.B. hinter dem Radio oder hinter dem Armaturenbrett/Handschuhfach. Dort fällt er dann wegen seiner kleinen Abmessungen und versteckten Bauart nicht auf. Weil dies etwas aufwändiger als ein bloßes Anklicken eines Magneten ist (siehe Swisstrack Pro), gibt es hierfür nur Platz 2, allerdings mit nur geringem Abstand zum Erstplatzierten.
  • GPS Tracker Mini – Versteckmöglichkeiten:  Das kleinste Gerät auf den vorderen Plätzen mit nur 2×3 cm Abmessungen. Damit kann man es eigentlich am besten verstecken. Das ist aber erkauft mit deutlich geringerer Akkuleistung und der fehlenden Möglichkeit einer einfachen und unauffälligen Stromversorgung. Einen starken Magneten sucht man hier auch vergebens. Das Gerät muss auch regengeschützt verbaut werden, was den Einbau auf den Innenbereich beschränkt. Für uns daher Platz 3 im Test der Auto GPS Tracker.

 

Testkategorie 3: Genauigkeit der Positionsbestimmung der GPS Tracker

 

Es nützt nichts, wenn Ihnen ein Auto GPS Tracker über eine Software nur einen ungefähren Standort übermittelt, der auf einen mehrere Quadratkilometer großen Bereich verweist. Je genauer und detaillierter die Auswertung läuft, desto besser kann ihr Auto im Falle eines Diebstahls wiedergefunden werden. Natürlich ist es auch schon hilfreich, wenn Sie wissen, in welcher Stadt ihr Auto gerade ist, aber noch besser wäre es natürlich, wenn eine App dann auch noch anzeigen würde, in welcher Straße und welchem Block es sich befindet. Wir haben die GPS-Tracker auf diese Funktion getestet, hier die 3 Testsieger und wie genau die Positionsbestimmung jeweils war:

  • Swisstrack PRO GPS Tracker – Genauigkeit Positionsbestimmung: Durch 4G Antennentechnologie überzeugt das Gerät durch sehr guten GPS Empfang. Dank Signal-Reflexions-Technik empfängt das Gerät unter dem Fahrzeug die Signale, die vom Boden reflektiert werden. Im Test waren hiermit die genauesten Ergebnisse bei der Positionsbestimmung möglich. Oftmals bis auf die Hausnummer in einer Straße genau. Einmal in der Trackig-App die IMEI-Nummer des Geräts und das Passwort eingegeben, war eine sehr detaillierte Positionsbestimmung möglich. Alle 10 Sekunden wurde der Standort aktualisiert. Auch die Geofence-Funktion hat einwandfrei gearbeitet. Im Test haben wir einen Radius von 1km um unseren Standort programmiert und wollten bei Verlassen des Umkreises alarmiert werden. Bereits bei 50 Meter über dieser Grenze erhielten wir ein Alarmsignal auf ein verbundenes Handy. Das ist extrem praxistauglich und qualifizierte den Swisstrack Pro GPR Tracker damit für Platz 1 im Test.
  • Swisstrack GPS Tracker – Genauigkeit Positionsbestimmung: Auch dieses Gerät lieferte genaue Positionsdaten, wenngleich aufgrund der vorgenommenen Positionierung im Fahrzeuginnern die Karosserie die Signalübertragung etwas erschwert. Die Angaben waren aber nur unwesentlich gröber als beim erstplatzierten „Pro“-Gerät, daher wird hier Platz 2 erreicht.
  • GPS Tracker Mini – Genauigkeit Positionsbestimmung: Das Mini-Modell scheint über eine eingeschränkte Antennentechnologie zu verfügen, was manchmal nur eine ungenaue Positionsbestimmung ermöglichte. Das dürfte der kompakten Bauweise geschuldet sein. Im Test hat es hier für Platz 3 der drei besten Geräte gereicht.

 

Testkategorie 4: Einfach Bedienung und Nutzbarkeit der Auto GPS Tracker

 

Ein Gerät, welches einfach nutzbar ist und nicht erst das Studium dicker Gebrauchsanweisungsbücher erfordert, wäre sicher der Wunschtraum eines jeden Users. Intuitiv zu bedienende Apps für das Smartphone erleichtern die Bedienung, doch wie sieht in der Praxis bei den getesteten Auto GPS Trackern aus? Hier unser Testergebnis:

  • Swisstrack Pro GPS Tracker – Bedienbarkeit/Nutzbarkeit: Viel einfacher kann man es eigentlich nicht mehr gestalten: Das Gerät kann mit einem Handgriff und dem Supermagneten an der Unterseite einfach an den Fahrzeugboden angedockt werden. Das ist in 5 bis 10 Sekunden erledigt. Eine einfach zu verstehende Tracking-App steht zur Verfügung, in die man nur die IMEI-Nummer und ein Passwort eingeben muss und schon kann man bequem auf einer Karte sehen, wo sich das Fahrzeug gerade befindet, auch historische Routen und die Geofencing-Funktion steht zur Verfügung. Verlässt das Fahrzeug mit dem Swisstrack Pro GPS Tracker einen bestimmten, von Ihnen festgelegten Radius, wird Alarm ausgelöst, z.B. per Email oder Nachricht auf ein Smartphone. Alles einfach und verständlich programmiert. Schnell zu erlernen, einfach zu bedienen. Schnelle Installation des Geräts plus gute Software ergibt einen klaren Platz 1 im Test für dieses Gerät.
  • Swisstrack GPS Tracker – Bedienbarkeit/Nutzbarkeit: Die Bedienbarkeit der Software ist identisch mit dem Swisstrack Pro GPS Tracker und damit genauso komfortabel und funktionstüchtig. Auch hier steht die Geofencing-Funktion zur Verfügung. In weniger als 30 Sekunden ist das Gerät über den Zigarettenanzünder-Anschluss an die Stromversorgung im Fahrzeug anschließbar. Wer es versteckt einbauen will, erhält die notwendigen Kabel auch gleich mitgeliefert, sodass z.B. ein Anschluss hinter dem Radio oder hinter einer Kofferraumabdeckung an die Fahrzeugstromversorgung leicht möglich ist. Hier sollten ca. 15 bis 30 Minuten ausreichen. Der Einbau kann auch von Laien bewerkstelligt werden. Für uns Platz 2 im Test.
  • GPS Tracker Mini – Bedienbarkeit/Nutzbarkeit: Auch dieses Gerät kann über eine Tracking-App verfolgt werden. Einbau und Befestigung erscheinen allerdings etwas umständlicher, was im Test für Platz 3 reichte. Bei Nutzung der Software ließen ungenauere Standortangaben Wünsche offen.

 

Testkategorie 5: Tracking Plattform und App für die GPS Tracker

 

So manches von uns getestete Gerät schied von aus, weil nur eine Bedienungsanleitung in Chinesisch oder eine nur schwer verständliche Software in (schlechtem) Englisch zur Verfügung stand, die überdies nicht intuitiv bedienbar war. Manche Ortungssoftware muss man auch jeden Monat teuer bezahlen. Wie ist das bei den getesteten drei Testsiegern:

+ Swisstrack Pro GPS Tracker – Tracking Plattform / APP: Für die Swisstrack-Geräte und damit auch für dieses Pro-Gerät steht eine komfortable Tracking App zur Verfügung, die sowohl für Android als auch für iOS-Geräte (Apple) downloadbar ist. Nach Eingabe von IMEI und Passwort steht ein umfangreiches Funktionstool zur Verfügung, welches durch deutsche Menüführung besticht, u.a. sind z.B. möglich:

+ genaue Positionsbestimmung

+ Geofencing-Programmierung (Sie legen einen Radius fest, bei dessen Verlassen eine  Alarmierung erfolgt)

+ Push-Nachrichten auf Ihr Handy möglich

+ Historische Daten: Wann war ihr Fahrzeug wo und wie lange

+ Erschütterungsalarm möglich

Die App nimmt nicht allzu viel Speicherplatz in Anspruch und ist schnell heruntergeladen, damit wird dann jedes Smartphone zum Ortungstool. Die Software für den Swisstrack Pro GPS Tracker macht einen komfortablen und durchdachten Eindruck. Deshalb Platz 1 im Test

Mit dem Kauf eines Swisstrack GPS Pro Trackers erwirbt man auch 100% kostenlos die Mitgliedschaft in einem Tracking-Portal mit vielen nützlichen Informationen und Funktionalitäten, – bis hin zum automatisch geführten Fahrtenbuch.

  • Swisstrack GPS Tracker – Tracking Plattform / App: Für dieses Gerät steht dieselbe Software wie für die Pro-Variante zur Verfügung (s.o.). Insoweit auch hier: Bestnote für diese Software.
  • GPS Tracker Mini – Tracking Plattform/APP: Die Swisstrack-Software stand hier leider nicht zur Verfügung. Über international gängige Tracking-Software, teils kostenpflichtig, können aber auch hier Tracking-Informationen abgerufen werden. Standard-Google-Maps-Dienste stehen zur Verfügung. Die GPS-Genauigkeit in der Software hat teilweise um mehr als 100m abgewichen.

 

Testkategorie 6: Installation und Montage des Auto GPS Trackers

 

Ein GPS-Tracker ist schnell bestellt. Aber was nützt der schönste GPS-Tracker oder der billigste, wenn das Gerät anschließend in irgendeiner Schublade verschwindet, weil die Installation zu schwierig erscheint, zu umständlich ist oder gar nur eine ausländische Gebrauchsanweisung beiliegt, aus der man nicht so richtig schlau wird? Mehrere Geräte schieden in unserem Test daher schon an diesem Punkt aus. Ein GPS-Tracker sollte sich installieren lassen, ohne, dass man ein Elektroinstallateurs-Studium absolviert hat. Hier unsere Testergebnisse der drei Testsieger aus dem GPS Tracker Test für Auto-Geräte:

Swisstrack Pro GPS Tracker – Installation und Montage: Das Gerät ist eindeutiger Testsieger, weil es einfach mit „Click and Go“ installiert ist. Das Gerät ist einer kleinen witterungsbeständigen Box enthalten, die über sehr starke Magneten an der Unterseite verfügt. Damit können Sie den Swisstrack Pro GPS Tracker in Sekunden z.B. an der Fahrzeugunterseite anbringen. Einfach anklicken und fertig. Schneller geht es nicht. Hierfür haben wir selbst mit „Unter das Auto legen“ nicht mehr als 1 Minute gebraucht, ansonsten beim Neben-dem-Auto-Bücken nur ein paar Sekunden. Hier muss nichts montiert werden, keine Kabel angeschlossen werden und keine weiteren Arbeiten ausgeführt werden. Für Laien optimal und schnell möglich. Auch die App-Installation geschah reibungslos. Nach Eingabe von IMEI-Nummer und Passwort funktionierte die App und das Gerät einwandfrei. Daher für uns Platz 1 im Test der Auto GPS Tracker.

Swisstrack GPS Tracker – Installation und Montage: Das Gerät kann auf dreierlei Weisen „montiert“ werden: 

  1. Es wird einfach ohne Kabelanschluss irgendwo im Auto versteckt, z.B. im Handschuhfach oder mit Teppichklebeband in der Türverkleidung oder Kofferraumverkleidung. Das ist einfach und meist in Sekundenschnelle erledigt.
  2. Es kann über den Zigaretten-Anzünder mit einem mitgelieferten Stecker an die Stromversorgung angeschlossen werden. Das ist auch einfach: Einstöpseln und fertig. Allerdings kann das Gerät dann schneller entdeckt werden. Der Zigaretten-Anzünder-Anschluss für den GPS-Tracker liegt dem Gerät bei.
  3. Es kann über dem Tracker beiliegende Stromkabel (incl. Stecker) direkt an die Stromversorgung des Fahrzeugs angeschlossen werden. Einfach ist dies z.B. hinter der Kofferraumabdeckung (dort wo Kabel für die Rückleuchten liegen), hinter dem Radio oder unter dem Armaturenbrett (Hier kommt man meist an Kabel, wenn man sich in den Fußraum des Fahrzeugs legt). Je nach Stelle, wo man es anschließen will, muss man hier 15 bis 30 Minuten Installationsdauer rechnen, wobei die meiste Zeit nicht für den Anschluss der wenigen notwendigen Kabel benötigt wird, sondern für das Entfernen von Abdeckungen und Wiederanbringen. Da dies nur einmal erfolgen muss und das Gerät dann dauerhaft dort verbleibt, ist der Aufwand auf die Zeit gerechnet, aber vernachlässigbar. Für uns Platz 2 im Test.
  4. GPS Tracker Mini – Installation und Montage: Dieses Gerät ist eher dafür gedacht, schnell irgendwo in einer Tasche oder im Handschuhbar platziert zu werden – ohne aufwändige Montage, die für dieses Gerät nicht vorgesehen ist. Man könnte es mit Teppichklebeband auch irgendwo befestigen, muss aber im Auge haben, dass wegen der nur kurzen Akkulaufzeit ein häufiger Wechsel der Batterie oder ein Nachladen erforderlich ist. Dies könnte dem ein oder anderen User etwas lästig werden, daher für uns Platz 3 im Test.

 

Testkategorie 7: Funktionsumfang und mitgeliefertes Zubehör der Auto GPS Tracker

 

 

Von den 10 von uns getesteten Geräten war bei einigen gar nicht das sinnvollerweise benötigte Zubehör in der Erstlieferung enthalten, was dann wieder zeitraubend und Geld kostend eine Nachbestellung von Zubehörteilen, z.B. zum Anschluss an die Fahrzeugelektronik erforderlich machte. Das ist dann ärgerlich. Bei durchdachten Konzepten wurde gleich alles mitgeliefert, was man sinnvollerweise benötigt. Wie war das im Test bei den drei Geräten, die am besten unter den Auto GPS Trackern abschnitten? Hier eine Übersicht:

+ Swisstrack Pro GPS Tracker – Funktionsumfang/Lieferumfang: Das Gerät überzeugt mit seinen Abmessungen von 123 x 62 x 31 mm und seinen 227 g Gewicht in seinem wasserfesten Gehäuse. Der Funktionsumfang ist erstaunlich (s.u.) und führt zur Erstplatzierung im Test.  Mitgeliefert wurde:

+ Swisstrack Pro GPS Tracker

+ Android/iOS App

+ Tracking Portal

+ USB Ladekabel

+ Bedienungsanleitung

Da das Gerät nicht verkabelt werden muss, ist das Gerät mit dem mitgelieferten Zubehör sofort funktionsfähig. Es wird einfach nur an die Fahrzeugunterseite geklickt und los geht es. 

Die in Gerät und Software enthaltenen Features überzeugen auch bei höchsten Ansprüchen, hier eine Auswahl:

– Tracking-App ermöglicht vom Smartphone oder Tablet aus, auf die Position des Swisstrack Pro GPS Trackers zuzugreifen

– Anzeige zurückgelegter Routen und Alarme möglich (Historie)

– Geofencing-Technologie: Wird ein von Ihnen festgelegter Raum verlassen, kann Alarm ausgelöst werden (Geo-Zaun-Technik)

– Erschütterungssensor: Auslösung von Alarm bei Erschütterung oder Bewegung

– Signal Reflexion Technologie ermöglicht die Aufnahme von vom Boden reflektierter Signale

– Extra starker Magnet – Abfallen unmöglich

– 4G GSM Tracking (Funkzellen-Ortung), falls kein GPS-Signal vorhanden ist

– Extrem einfaches Tracking per Portal und SMS

– Alarm auch bei zu niedrigem Akkustatus möglich – per SMS

– Wasserdicht, daher für Außenbetrieb geeignet

– Babyphone-Funktion möglich: Jederzeit in die Umgebung hereinhören möglich

– Getestet von -20 bis +70 Grad Celsius

– Funktioniert mit Standard-Sim-Karte (Prepaid oder auch Vertrag)

 

Swisstrack GPS Tracker Funktionsumfang/Lieferumfang: Auch hier gilt: Sim-Karte (hier: Micro-Sim) einstecken uns los geht es, eine passende Prepaid-Sim-Karte ist beim Anbieter gleich mitbestellbar. Es entstehen bei diesem Gerät keine Extra-Kosten für Zubehör, welches noch nachbestellt werden muss, weil bereits alles dabei ist. Sowohl das Gerät, die App, als auch Anschlusskabel für Zigarettenanzünder und den Direktanschluss an Fahrzeug-Elektronik. 

Die Features überzeugen auch hier:

Kleinster GPS-Tracker von Swisstrack: nur 3 x 4 cm und 24g Gewicht

Tracking-App ist bereits inklusive, vom Smartphone oder Tablet aufrufbar

Gefahrene Routen sind aufrufbar 

Fahrtenbuch-Führungs-Funktion möglich

Geofencing-Funktion: Sie werden informiert, wenn ein festgelegter Radius überschritten wird

Erschütterungssensor mit vierstufiger Empfindlichkeitseinstellung löst Alarm bei Bewegung/Erschütterung aus

Alarmierung bei Geräuschen im Umfeld möglich (über 45 dB)

Babyphone-Funktion ermöglicht jederzeitiges Hineinhören in die Umgebung

GSM-Tracking (Funkzellenortung), wenn kein GPS-Signal vorhanden ist

Alarm bei niedrigem Akkustand per SMS

Überzeugend ist auch hier der Lieferumfang incl. benötigtem Installationsmaterial:

+ Swisstracker GPS Tracker

+ Android / iOS App

+ Tracking Portal

+ USB Ladekabel

+ Kfz-USB-Stecker für Zigarettenanzünder

+ Anschlusskabel für die Autobatterie

+ Schlaufe/Halsband für Katzen/Hunde

+ Bedienungsanleitung

 

GPS Tracker Mini – Funktionsumfang / Lieferumfang: Dieses Modell ist für Minimalisten geeignet. Mitgeliefert wurde nur der Mini-Tracker und ein USB-Kabel, dazu ein Benutzer-Büchlein. Mangels Regenfestigkeit und leistungsfähiger Magneten ist das Gerät nur bedingt für den Außeneinsatz geeignet. Eine Verkabelung mit der Fahrzeugelektronik scheint nicht vorgesehen zu sein. Gerät benötigt ein Signal für die SIM-Karte, damit eine Verbindung hergestellt werden kann.  Mit kleinen Magneten kann man es immerhin im Innern eines Fahrzeugs befestigen. In unserem Test der drei Geräte Platz 3.

 

Testkategorie 8:  Sonderfunktionen des Auto GPS Trackers

 

Moderne und ausgereifte Auto GPS Tracker verfügen nicht nur über die Funktion der Ortung des Geräts, sondern auch über zahlreiche Zusatzfunktionen. Gute Geräte können zwischen GSM- und GPS-Ortung switchen, erlauben auch Zusatzfunktionen wie:

Bewegungserkennung

Geschwindigkeitserkennung

Batteriealarm

GEO Zaun

Erschütterungssensor

Babyphon-Funktion

Doch wie sieht es dabei bei den drei getesteten Geräten aus. Was können die Swisstracker GPS-Tracker-Modelle und der Mini-GPS-Tracker und was können sie nicht? Bei einer Kaufentscheidung kann dies wichtig sein, hier die drei Geräte im Test:

Swisstrack Pro GPS Tracker – Sonderfunktionen: Der Testsieger im Test ist nicht nur der einzige Langzeit-Tracker im Test, der an jedem Metalluntergrund haftet, ohne abzufallen, sondern verfügt über zahlreiche Zusatzfunktionen, die man bei einfacheren Geräten meist vergeblich sucht, uns hat überzeugt:

Tracking-Portal mit Routenverfolgung, Kraftstoffverbrauch, Fahrtenbuch-Führung

Geofencing-Möglichkeit

Geräuschalarm: Wird ein bestimmtes Geräuschlevel überschritten, erfolgt Alarmierung (z.B. wenn Ihr Baby schreit)

Bewegungsalarm: Bewegt sich das Gerät, wird auch alarmiert, auch bei Rütteln

iOS und Android App: Dadurch praktisch für jedes Smartphone bequeme App erhältlich

Echtzeit-Tracking im 10-Sekunden-Intervall möglich

Historische Daten einsehbar

Babyphone-Funktion: Man kann jederzeit in die Umgebung des Swiss Pro GPS Trackers hinein hören

Geschwindigkeitsmessung möglich

Datenexport in Excel möglich

Fahrerprofile festlegbar

Nachweis privater und geschäftlich gefahrener km möglich

Alarmierung bei niedrigem Akkustand per SMS

Hat ein GPS Tracker all diese Funktionen, bleiben eigentlich kaum noch Wünsche offen. Durch die kabellose Funktionstüchtigkeit dieses Geräts können Sie das Gerät auch dazu nutzen, es z.B. in einem Koffer oder Rucksack zu platzieren. Wenn das nächste Mal Ihr Koffer beim Flug nicht am Zielort ankommt, reicht Ihnen dann ein Blick auf Ihr Handy und Sie wissen, wo sich Ihr Koffer gerade befindet. Auch ideal, wenn Sie einen Koffer in einem Gepäckabstellraum eines Hotels deponieren müssen und Sie wollen sicherstellen, dass ihn dort niemand außer Ihnen entfernt.  Da das Gerät deutlich kleiner als übliche Babyphone-Geräte ist und es über einen Geräuschalarm verfügt, können Sie es auch zur Überwachung des Babys bei Urlaubsaufenthalten o.ä. benutzen: Während Sie im Hotelrestaurant gemütlich essen, wacht Ihr Swisstrack Pro GPS Tracker dann darüber, ob Ihr Baby auch immer noch schläft und schlägt Alarm, wenn es laut wird…

Swisstrack GPS Tracker – Sonderfunktionen: Auch dieser GPS Tracker aus der Swisstrack-Familie macht zahlreiche Zusatzfunktionen möglich, über die Swisstrack-App und/oder ein zur Verfügung gestelltes Portal. Das Gerät kommt nach de Swisstrack Pro GPS Tracker im Test auf Platz zwei und ermöglicht z.B. folgende Zusatzfunktionen:

Routenverfolgung via App

Geofencing-Möglichkeit (wird ein festgelegter Radius verlassen, erfolgt Alarm)

Babyphone-Funktion (Hereinhören in den Raum)

Elektronisches Fahrtenbuch möglich

Geräuschalarmierung möglich (über 45 dB)

Alarmierung bei zu niedrigem Akkustatus

Historische Routen anzeigbar

Erschütterungsalarm, vierstufig

Bewegungsalarm möglich

Durch iOS- und Android-APP von jedem Smartphone/Tablet nutzbar

GPS Tracker Mini – Sonderfunktionen: Dieses Gerät in Kleinformat ermöglicht u.a. eine Sprachaufzeichnungsfunktion und kann ansonsten den Standort des Fahrzeugs mittels einer SIM-Karte ungefähr bestimmen, wenn diese ein Signal erhält und der Akku noch leistungsfähig ist. Für Anwender mit einfachen Ansprüchen ein zufrieden stellendes Gerät, was bei unserem Test auf Platz 3 gelandet ist.

 

Testkategorie 9: Verarbeitung und Wetter-Festigkeit der Auto GPS Tracker

Im Markt der GPS-Tracker-Hersteller tummeln sich mittlerweile zahlreiche Hersteller und Anbieter. Die Geräte unterscheiden sich nicht nur in Technik, Reichweite, Standortgenauigkeit und Software, sondern auch in der Verarbeitung und Wetterfestigkeit. Was nützt ein Gerät, welches beim ersten Regen oder Durchfahren einer Pfütze ausfällt oder den Geist aufgibt, sobald es warm oder kalt wird? Hier gab es im Test erhebliche Unterschiede. Hier die Eigenschaften der drei Testsieger:

Swisstrack Pro GPS Tracker – Verarbeitung / Wetterfestigkeit: Der Testsieger macht im Test einen sehr soliden Eindruck. Das Gerät, was nur wenig größer als ein Kartenspiel ist, misst 123 x 62 x 31 mm und wiegt 227 Gramm. Kein Ramschgerät, sondern höchst solide verarbeitet. Das Gerät ist wetterfest und vor allen Dingen wasserfest. Ob es regnet oder sie durch eine Pfütze fahren: Das Gerät bleibt funktionstüchtig. Im Test hat es sogar die Fahrt durch eine Waschstraße mit Unterbodenwäsche überstanden. Das Gerät war auch danach noch fest an seiner Position und hat zuverlässig die Position bestimmt. Weder Fahrten über Holperstrecken noch durch Regen haben dem Gerät etwas anhaben können. Der Hersteller gibt eine Wettertauglichkeit von minus 20 bis plus 70 Grad Celsius an. Damit ist das Gerät in Mitteleuropa auf jeden Fall allen Wettern gewappnet. Durch die kräftig erscheinende Ummantelung des Innenlebens sollten auch Steinschläge dem Gerät nichts anhaben. Unser klarer Favorit in Sachen Wetterbeständigkeit.

Swisstrack GPS Tracker – Verarbeitung / Wetterfestigkeit: Das kleine Gerät mit seinen 40 x 34 x 14 mm und dem Gewicht von 24 Gramm ist für den Innenbereich konzipiert und muss daher keinem Wasserbad standhalten. Wenn es beim Verbau im Motorraum mal einen Spritzer abbekommt, hat es dem Gerät jedoch auch nicht geschadet. Der Standard-Einsatzort dürfte jedoch eher hinter dem Armaturenbrett, Handschuhfach oder hinter einer Kofferraumabdeckung sein. Dort muss es ggf. Erschütterungen oder auch sommerliche Temperaturen aushalten. Das Gerät hat alle Tests gut überstanden und dauerhaft im Test funktioniert.  Das Gerät ist solide verarbeitet, hier wirkt nichts funzelig oder billig. Auf eine vernünftige Verarbeitung scheint der Hersteller Wert gelegt zu haben. Für das Gerät wird eine Temperaturumgebung von minus 20 Grad bis plus 70 Grad Celsius als Bedingung für die Funktionstüchtigkeit genannt. Auch bei voll aufgedrehter Heizung im Innenraum hat es ebenso wie bei kältester Einstellung der Klimaanlage funktioniert. Fahrten über Stock und Stein und unwegsame Feldwege hat es beanstandungsfrei überstanden. Ein Gerät, welches zuverlässig Daten zur Verfügung gestellt und außerordentlich solide verarbeitet ist. Daher im Test einen zweiten Platz für dieses Swisstrack Gerät.

GPS Tracker Mini – Verarbeitung / Wetterfestigkeit: Dieses Gerät kann zwar theoretisch mit leichten Magneten auch außen am Fahrzeug befestigt werden, aber die Gehäusekonstruktion weist eher den Weg nach innen. Außen am Fahrzeug angebracht könnte Wasser sonst schnell das Innenleben beschädigen. Das Gehäuse und Gesamtkonstrukt wurde unter Kostengesichtspunkten gefertigt. Bei einer Testfahrt und Befestigung an einem innenliegenden Metallteil des Fahrzeugs verrutschte das Kästchen etwas, was man möglicherweise – zumindest für einen gewissen Zeitraum – mit zusätzlichem Klebeband oder anderen Materialien umgehen kann. Im Test hat es das Gerät bei uns auf Platz 3 geschafft.

 

Testkategorie 10: Kosten SIM-Karte für den GPS Tracker

 

 

 Wer einen Auto GPS Tracker anschafft, benötigt auch eine SIM-Karte, sonst funktioniert das Gerät nicht. Hier ist es kaufentscheidend auf die Bequemlichkeit der SIM-Karten-Beschaffung zu achten, wie auch auf die laufenden Kosten. Wer böse Überraschungen hinsichtlich der Kosten für den Datenverkehr vermeiden will, ist gut beraten, sich dazu vor dem Kauf eines Auto GPS Trackers Gedanken zu machen.  Im Test schieden Geräte mit hohen Folgekosten bereits in einer Frühphase aus. Manche SIM-Karten erzeugten bei der Fahrt ins Ausland immens hohe Kosten, andere bereits im Inland. Wie ist das bei den drei Testsiegern im GPS Tracker Test für die Geräte, die vornehmlich im Auto zum Einsatz kommen?

Swisstrack Pro GPS Tracker – Kosten der SIM-Karte: Für dieses Gerät aus der Swisstrack-Familie wird eine spezielle GPS-SIM-Karte angeboten, die zum einmaligen Preis von 34,90 € in 2G, 3G, 4G, LTE funktioniert und bereits registriert ist. Es entfällt die ansonsten notwendige Registrierung mit einem Ausweis. Die Karte kann weltweit genutzt werden und es entstehen keine Verbindungskosten für GPS-Abfragen und die Routenverfolgung. 1 Jahr hat man eine unbegrenzte Daten-Flat. Die Karte ist also praktisch für alle diejenigen, die ohne Folgekosten und ohne hohe Kosten für Datennutzung einen GPS-Tracker nutzen wollen. Dies führte beim Swisstrack Pro Gerät im GPS Tracker Tests für die Auto-Nutzung zur Platzierung auf dem ersten Platz. Niedrige einmalige Kosten (für ein Jahr) ohne das Risiko hoher Folgekosten.Hier die Features in der Übersicht:

SIM-Karte ist bereits registriert, keine Registrierung oder Ausweis erforderlich

Man muss die SIM-Karte nur einsetzen und kann dann sofort loslegen (34,90€ Guthaben)

Geeignet für alle Swisstrack GPS Tracker

Weltweit nutzbar, getestet in: USA, Kanada, EU und anderen Ländern

Keine Verbindungskosten für GPS-Abfragen und Routenverfolgung (1 Jahr Datenflat)

Prepaid: Keine Verbindungsgebühr

Keine Mindestlaufzeit

Keine Vertragsbindung

3-in-1-Format: passt auch in jedes Handy

1 Jahr SMS für GPS-Tracker-Befehle kostenlos

Durch EU-Roaming natürlich auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzbar

Wer die Karte länger als ein Jahr nutzen möchte, dem empfiehlt sich eine Guthaben-Aufladung nach einem Jahr

 

 

Swisstrack GPS Tracker – Kosten der SIM Karte: Hier wird wie beim PRO-Gerät die gleiche Karte empfohlen und angeboten mit den gleichen Vorteilen. Daher in dieser Disziplin ebenfalls Platz 1 für diese Sim-Karte in Kombination mit dem Swisstrack Tracker.

GPS Tracker Mini – Kosten der SIM Karte: Hier wird keine 2G-Karte unterstützt. Unterstützt werden nur 3G- und 4G-Karten. Eine spezielle SIM-Karte wurde bei der Testbestellung nicht mitgeliefert und nicht angeboten. Das führt dazu, dass man – gegen Ausweisregistrierung – bei einem der Provider eine Karte kaufen muss, die dann im Regelfall monatliche Folgekosten aufweist, die auch bei preiswerten Prepaid-SIM-Karten von Discountern zu insgesamt höheren Kosten pro Jahr führen oder bei Vertrags-SIM-Karten gar zu einer Vertragsverpflichtung und einem Abo-Verhältnis. Überdies bevorzugen GPS-Tracker-Käufer häufig nicht den Umstand einer SIM-Karten-Registrierung gegen Ausweis-Vorlage und Registrierung. Führt im Test der Auto GPS Tracker zu einem dritten Platz für den GPS Mini Tracker.

Fazit: Moderne Auto-GPS-Tracker sind Multifunktionstools

Der Test verschiedener Auto GPS Tracker hat ergeben, dass moderne GPS Tracker für das Auto bei richtiger Kaufentscheidung längt Multifunktionstools sind, deren Leistung über das reine Orten eines Autos weit hinausgehen. Wer ein vernünftiges Gerät kauft, hat damit nicht nur einen genauen GPS Tracker, der den Standort so genau bestimmen kann, dass man ein gestohlenes Auto auch schnell wiederfindet, sondern hat damit auch gleichzeitig ein:

Elektronisches Fahrtenbuch

Babyphon

Autoalarmanlage

Überwachungstool für gefahrene Routen und getätigte Aufenthalte

 

Mit einem modernen Auto GPS Tracker kann man also auch belegen, wann das Auto wo gewesen ist. Nützlich, wenn Monteure bei Zeitangaben tricksen oder der Partner angibt, Überstunden zu machen, tatsächlich aber ganz woanders war.  Der Haupteinsatzzweck des Auto GPS Trackers ist aber nach wie vor das Nachvollziehen, wohin das Auto gefahren ist, nachdem es gestohlen wurde. So können der Polizei wertvolle Hinweise gegeben werden. Wer die Alarmierungsfunktion eingeschaltet hat oder die Geofence-Funktion, erfährt sofort, wenn das eigene Auto entwendet wird und kann sofort die Polizei informieren und dann am Smartphone nachvollziehen, wohin das Auto fährt. Die Polizei kann somit exakt dahin dirigiert werden, wohin der Dieb mit Ihrem Eigentum fährt. Dies führt zu schnellen Festnahmen und vor allen Dingen zu einem schnellen Wiedererlangen Ihres Eigentums. Und das Schönste ist: Ein solcher moderner GPS-Tracker kostet kein Vermögen, er ist deutlich preiswerter als die meisten Autoalarmanlagen und dabei noch leistungsfähiger.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.